zu deutscher Sprache wechseln switch to English language

 

Styles  >> Hardcore-Techno

 

Advertising

Hardcore:
Hardcore (a.k.a. oldskool rave hardcore) is a derivative of acid house and techno music, of the late 1980s and early 1990s, that combines four-on-the-floor rhythms with breakbeats, and is associated with the UK rave scene. It was mainly the electronic group The Prodigy brought the genre to prominence in the early 90s.

The scene was driven around the M25 motorway (London's orbital motorway), and its audience was mainly urban teenagers and lower middle-class suburban teenagers with cars. The audience was very much multicultural, with black, white and Asian influences resulting in a unique sound. The scene expanded rapidly in 1991, with large raves of 30–50,000 people attending in open air venues around England, put on by Spiral Tribe and other free party sound systems held at locations up and down the length of England. The late 1980s house music raves such as Sunrise UK spawned the idea of holding huge parties rather than hosting more intimate parties at small clubs. The breakbeat hardcore raves modeled their events after these early raves.

en.wikipedia.org/wiki/Breakbeat_hardcore

Hardcore:
Der Begriff Hardcore bezeichnet in der elektronischen Tanzmusik die zwischen 1990 und 1993 in Großbritannien populäre breakbeatlastige Tanzmusik. Hardcore war dabei ein wesentlicher Bestandteil der Rave Music.
Neben Hardcore werden für dieses Genre zur Abgrenzung zu anderen Hardcorestilen eine Reihe von anderen Bezeichnungen verwendet, die meist auch auf die britische Herkunft hinweisen: Beispielsweise Breakbeat Hardcore, UK Hardcore, British Hardcore, Breakbeat Techno oder UK Breakbeat.

Der Begriff Hardcore findet sich im Zusammenhang mit britischer Breakbeatmusik auch in vielen Breakbeat-Tracks dieser Zeit. Beispiele sind „Hardcore Massif!“ (1991) von Carl Cox oder auch „Hardcore Will Never Die“ und „Funky Hardcore“ (beide 1992) des Produzenten Q-Bass (Dan Donnelly).
Ein Hardcore-Act war The Prodigy. Die ursprünglich in der Ravekultur verwurzelten Künstler veröffentlichten 1992 ihr Debütalbum „Experience“, das stilistisch dem Hardcore zuzuordnen ist. Beginnend mit ihrem Folgealbum entwickelten sie jedoch einen völlig eigenständigen Sound, der mit „The Fat Of The Land“ seinen Höhepunkt erreichen sollte. Dabei vermischte man Elemente des Hardcore mit Big Beat und E-Gitarren.
Bereits in den frühen 1990ern spaltete sich die Hardcore-Szene in zwei verschiedene Richtungen: Der fröhliche Happy Hardcore (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Begriff für fröhlichen Hardcore Techno) auf der einen Seite und die weiterhin Breakbeat-lastigen Stile Jungle sowie Drum and Bass auf der anderen Seite. Während Happy Hardcore zur Zeit der Jahrtausendwende die Bezeichnung UK Hardcore bekam, entledigte sich Drum and Bass im Laufe der Jahre sowohl musikalisch als auch namentlich seiner Hardcore-Wurzeln. Gewisse Elemente des Hardcores finden sich auch in neueren Breakbeatstilen wie Big Beat oder Nu-Skool Breaks wieder.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hardcore_%28Breakbeat%29


2221 Artikel.      Du siehst: 1 bis 15.    Seiten: 1 2 3 4... 149 

 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
Dyprax featuring MC Mozhard Xclusive

Dyprax featuring MC Mozhard

Xclusive

VÖ-Datum: 07.12.2016
Label: Masters of Hardcore
  • Artikel-Details anzeigen
  • €1.19

 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
Jason Little No Monster in the Basement

Jason Little

No Monster in the Basement

VÖ-Datum: 07.12.2016
Label: Bad Brains
  • Artikel-Details anzeigen
  • €2.49

 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
Enfusia Bitches & Money

Enfusia

Bitches & Money

VÖ-Datum: 07.12.2016
Label: Basic Beat
  • Artikel-Details anzeigen
  • €2.49

 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
Dj Luna-C Project 6 (Remastered)

Dj Luna-C

Project 6 (Remastered)

VÖ-Datum: 06.12.2016
Label: Kniteforce Records
  • Artikel-Details anzeigen
  • €1.79

 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
Calma Moon

Calma

Moon

VÖ-Datum: 06.12.2016
Label: Ttsk Records
  • Artikel-Details anzeigen
  • €1.79

 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
2nd Phase Dark Matter

2nd Phase

Dark Matter

VÖ-Datum: 05.12.2016
Label: Dope
  • Artikel-Details anzeigen
  • €1.79

 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
Péndulo KRIPTONITE B.W.D. REMIXED

Péndulo

KRIPTONITE B.W.D. REMIXED

VÖ-Datum: 05.12.2016
Label: Techno Masters Records
  • Artikel-Details anzeigen
  • €1.19

 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
Yrilic Hypnotica

Yrilic

Hypnotica

VÖ-Datum: 05.12.2016
Label: Fat Sounds Lab
  • Artikel-Details anzeigen
  • €2.49

 
add to Charts   Get Social Der Artikel ist lagernd und kann kurzfristig geliefert werden.
Lieferzeit 1 (Werk-) Tag.
Mark Breeze V Lost Witness Rise Again (Buzzman & Summa Jae Remix)

Mark Breeze V Lost Witness

Rise Again (Buzzman & Summa Jae Remix)

VÖ-Datum: 05.12.2016
Label: Futurecore
  • Artikel-Details anzeigen
  • €1.19

2221 Artikel.      Du siehst: 1 bis 15.    Seiten: 1 2 3 4... 149 
loading